(Zweite Soße von Links, Chilis vor der Soße zeigen Schärfegrad)

Zutaten:


Öl zum Anbraten

2 Carolina Reaper Chilis
(alternativ andere Super Hots, oder 10 Habaneros)

1 rote Paprika (oder mehr
Chilis)

½ Ananas grob in Stücke
geschnitten

2 Mangos geschält und gestückelt

500 ml Wasser

250 ml Weißweinessig

50 ml Apfelessig

1 EL Zucker

1 TL Paprikapulver

Salz zum Abschmecken


Alle Arbeiten die
Superhots involvieren sollten mit Handschuhen bewältigt werden, da selbst
Kontakt mit den Fingern Reizungen hervorrufen kann.

  1. In einer Pfanne Chilis und Früchte anbraten und anschließend ca. 10 Minuten im eigenen Saft kochen, bis alles schön weich ist. (Achtung! Die Dämpfe von Superhot Chilis sind nicht sehr angenehm)
  2. Restliche Zutaten zugeben, und für weitere 20 Minuten kochen
  3. In einem geschlossenen Standmixer die Soße pürieren.
  4. Noch einmal in den Topf aufkochen, Abschmecken mit Salz, und den pH-Wert messen, sollte längere Lagerung geplant sein (ein pH Wert von unter 4 sollte angestrebt werden)
  5. Soße heiß in Sterilisierte Flaschen abfüllen und gut verschließen

Ist sauber gearbeitet
worden, und der pH-Wert gut eingestellt, kann die Soße so über mehrere Monate
lang im verschlossenen Zustand gelagert werden. Dennoch sollte immer darauf
geachtet werden vor der Benutzung ob die Soße nicht doch verdorben ist.


Seid ihr an noch mehr
Rezepten aus dem Workshop interessiert? Lasst es uns auf facebook, oder per
Email wissen.